Abrechnung Zahnmedizin
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahnmedizin.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
 
Suche in: Urteile
  • Alle Rubriken
  • GOZ
  • Bema
  • Festzuschüsse
  • GOÄ
  • Soko
  • Gesetze
  • LNZ
  • Tipps
  • Urteile

Die Auswahl einer bestimmten Gebührenziffer muss nicht begründet werden

Das Honorar für privatzahnärztliche Leistungen bemisst sich nach GOZ und GOÄ. Je nach zahnärztlicher Behandlung wird die entsprechende Gebührenziffer in Ansatz gebracht. Wird der Faktor dabei über den 2,3-fachen Satz gesteigert, muss eine erläuternde Begründung aufgeführt werden. Das In-Ansatz-Bringen einer bestimmten Ziffer aus den Gebührenordnungen muss hingegen nicht begründet werden. Mit anderen Worten: Der Zahnarzt muss nicht begründen, warum er die jeweilige Ziffer berechnet.

Registrierungspflichtiger Bereich

Leider sind die gewünschten Inhalte nur für Mitglieder freigeschaltet.
Loggen Sie sich jetzt ein oder testen Sie vier Wochen lang kostenlos.