Abrechnung Zahnmedizin
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahnmedizin.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
Suche in: Urteile
  • Alle Rubriken
  • GOZ
  • Bema
  • Festzuschüsse
  • GOÄ
  • Soko
  • Gesetze
  • LNZ
  • Tipps
  • Urteile

Berechenbarkeit der computergesteuerten Kondylenpositionsanalyse und Neupositionierung der Kondylen unter Bildschirmkontrolle

Der Leitsatz des Verwaltungsgerichts Stuttgart zu seinem Urteil vom 10.12.2015 (Az. 1 K 5043/13) lautet: „Die computergesteuerte Kondylenpositionsanalyse und die Neupositionierung der Kondylen unter Bildschirmkontrolle sind in der GOZ (2012) nicht beschriebene Leistungen, die jeweils analog GOZ-Nummer 8065 abgerechnet werden können. Ein Analogansatz nach den GOZ-Nummern 6040 und 6070 kommt demgegenüber nicht in Betracht.“

Registrierungspflichtiger Bereich

Leider sind die gewünschten Inhalte nur für Mitglieder freigeschaltet.
Loggen Sie sich jetzt ein oder testen Sie vier Wochen lang kostenlos.