Abrechnung Zahnmedizin
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahnmedizin.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
Suche in: Alle Rubriken
  • Alle Rubriken
  • GOZ
  • Bema
  • Festzuschüsse
  • GOÄ
  • Soko
  • gesetze
  • LNZ
  • Tipps
  • Urteile

Covid-19 – Gültigkeit von Heil- und Kostenplänen bei Zahnersatz wurde verlängert

Da auf Grund Covid-19 nicht alle genehmigten Zahnersatzversorgungen fristgerecht innerhalb der 6-Monats-Frist eingegliedert werden können, deshalb gilt für Heil- und Kostenpläne, im Zeitraum vom 30.09.2019 bis zum 31.03.2020 eine Fristverlängerung bis zum 30.09.2020 (Eingliederungsdatum). Für Zahnersatz, der nicht bis zum 30.09.2020 eingegliedert werden kann, muss ein neuer Heil- und Kostenplan erstellt und von der gesetzlichen Krankenversicherung genehmigt werden.

„Gemeinsame Erklärung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung und des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) zu Angelegenheiten der vertragszahnärztlichen Versorgung in Zeiten der Coronapandemie COVID-19 [...].“ Siehe hierzu die: Gemeinsame Erklärung der KZBV und des GKV-SV

In dieser Erklärung erhalten Sie neben der verlängerten Gültigkeit eines Heil- und Kostenplans noch folgende weitere Informationen, über die wir zum Teil schon in den letzten Topthemen informiert haben:

  • Überweisungen
  • Fahrtkosten, Krankentransporte
  • Verordnung von Heilmittel
  • Begutachtungen 

Chefredakteurin Andrea Zieringer