Abrechnung Zahnmedizin
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahnmedizin.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
Suche in: Tipps
  • Alle Rubriken
  • GOZ
  • Bema
  • Festzuschüsse
  • GOÄ
  • Soko
  • Gesetze
  • LNZ
  • Tipps
  • Urteile

Zugriff zu den Gebühren aus der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)

Für die Abrechnung von Privatleistungen stehen dem Zahnarzt nicht nur die Leistungen aus der Gebührenordnung für Zahnärzte, sondern auch aus dem gemäß § 6 Abs. 2 GOZ geöffneten Bereich der Gebührenordnung für Ärzte zur Verfügung. Der Zugriff auf den nicht zugänglichen Bereich der Gebührenordnung für Ärzte ist für den Zahnarzt jedoch ausgeschlossen.

Für die Entscheidung ob eine Leistung aus der GOÄ oder der GOZ erbracht wird, hat sich der Zahnarzt patientenfallorientiert an die medizinisch notwendige und nicht an die kostengünstigere Leistung zu richten:

  • Die Anwendung der GOÄ ist dem Zahnarzt gestattet, wenn für die erbrachten Leistungen in der GOZ keine Gebührenziffern vorhanden sind oder die Leistung nicht bereits Bestandteil einer anderen, in der GOZ aufgeführten Leistung ist.
  • Es kann nur auf den für den Zahnarzt geöffneten Bereich der GOÄ nach § 6 Abs. 2 GOZ zugegriffen werden.
  • Wird auf eine Leistung der Gebührenordnung für Ärzte gemäß § 6 Abs. 2 zugegriffen, so sind die Bestimmungen der Gebührenordnung für Ärzte anzuwenden.
  • Allein der Zahnarzt hat zu entscheiden und zu verantworten, welche individuelle medizinische Leistung für den jeweiligen Patienten zu erbringen ist, demnach hat auch nur der Zahnarzt zu entscheiden, ob er sich für eine Leistung aus der GOZ oder für ihn zugängigen Bereich der GOÄ entscheidet.

Im § 6 Abs. 2 sind folgende Abschnitte der Gebührenordnung für Zahnärzte oder bestimmte Gebührenpositionen daraus als für Zahnärzte zugängige Bereiche bestimmt:

2. Abschnitt B    Grundleistungen
Abschnitt B IAllgemeine Beratung und Untersuchung
Abschnitt B IIZuschläge zu Beratung und Untersuchung nach den Nummern 1, 3, 4, 5, 6, 7 oder 8   
Abschnitt B IIISpezielle Beratungen und Untersuchungen: GOÄ-Nrn. 30, 31, 34
Abschnitt B IVVisiten, Konsiliartätigkeit, Besuche, Assistenz
Abschnitt B VZuschläge zu den Leistungen nach den Nummern 45 bis 62
Abschnitt B VIBerichte, Briefe
2. Abschnitt CSonderleistungen
Abschnitt C IVerbände folgender GOÄ-Nummern: 200, 204, 210, 211
Abschnitt C IIBlutentnahme, Injektionen, Infiltrationen, Infusionen, Transfusionen, Implantationen, Abstrichentnahme
Abschnitt C IIIPunktionen
Abschnitt C IVKontrastmitteleinbringung
Abschnitt C VImpfungen und Testungen
Abschnitt C VISonographische Leistungen
Abschnitt C VIIIntensivmedizinische und sonstige Leistungen
Abschnitt C VIIIZuschläge zu ambulanten Operations- und Anästhesieleistungen
3. Abschnitt EPhysikalische medizinische Leistungen
Abschnitt E VWärmebehandlung
Abschnitt E VIElektrotherapie
4. Abschnitt JHals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
5. Abschnitt LChirurgie/Orthopädie
Abschnitt L IWundversorgung, Fremdkörperentfernung
Abschnitt L IIExtremitätenchirurgie folgende GOÄ-Nummern: 2072, 2073, 7074
Abschnitt L IIIGelenkchirurgie
Abschnitt L VKnochenchirurgie (nur im Rahmen der Behandlung von Kieferbrüchen) folgende GOÄ-Nummern: GOÄ 2253, 2254, 2255, 2256
Abschnitt L VIFrakturbehandlung (nur im Rahmen der Behandlung von Kieferbrüchen) folgende GOÄ-Nummern: 2321, 2355, 2356
Abschnitt L VIIChirurgie er Körperoberfläche
Abschnitt L IXMund-, Kiefer-und Gesichtschirurgie
6. Abschnitt MLabor
GOÄ-Nummern: 3511, 3712, 3714, 3715, 4504, 4530, 4538, 4605, 4606, 4715
7. Abschnitt NHistologie, Zytologie
GOÄ-Nummern: 4582
8. Abschnitt OStrahlendiagnostik/MTR

Ist weder in der Gebührenordnung für Zahnärzte, noch in dem für Zahnärzte eröffneten Bereich der Gebührenordnung für Ärzte eine entsprechende Gebührennummer vorhanden, so erfolgt die Analog-Berechnung gemäß § 6 Abs. 1 GOZ. 

 

Weitere Top-Themen lesen Sie hier.

Andrea Zieringer