Abrechnung Zahnmedizin
KOSTENLOS TESTEN
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahnmedizin.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
 

Veneers nach GOZ richtig abrechnen

Veneers sind sehr dünne, hochästhetische Verblendschalen aus Keramik, die sich hervorragend für die kosmetische Versorgung von Frontzähnen eignen. Sie sind nicht Bestandteil des Festzuschusssystems der gesetzlichen Krankenversicherung und deshalb mit den damit im Zusammenhang stehenden Begleitleistungen reine Privatleistungen, die nach Maßgabe der GOZ abgerechnet werden müssen.

Beispiel eines privaten Heil- und Kostenplans für die Versorgung der Zähne 12-22 mit Veneers

ZähneGOZ-Nr. LeistungsbezeichnungAnzahl
0030Aufstellung eines schriftlichen Heil- und Kostenplans nach Befundaufnahme und ggf. Auswertung von Modellen1
OK/UK0060

Abformung beider Kiefer für Situationsmodelle und einfache Bissfixierung einschließlich Auswertung zur Diagnose oder Planung


Hinweis: Planungsmodelle wurden angefertigt (für reine Arbeitsmodelle kann die GOZ-Nr. 0060 nicht berechnet werden)

1
Abformungsmaterial gem. § 4 Abs. 3 GOZ
12-220080Intraorale Oberflächenanästhesie, je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich1
12, 11, 21, 220090

Intraorale Infiltrationsanästhesie


Hinweis: Bei langer Dauer kann die Anästhesie mit Begründung ein zweites Mal je Zahn berechnet werden.

8
Anästhesiematerial gem. § 4 Abs. 3 GOZ
12-222030

Besondere Maßnahmen beim Präparieren oder Füllen von Kavitäten (z.B. Separieren, Beseitigen störenden Zahnfleisches, Stillung einer übermäßigen Papillenblutung), je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich


Hinweis: Die Excision von Zahnfleisch könnte mit der GOZ-Nr. 3070 berechnet werden, die Gingivektomie/Gingivoplastik mit der GOZ-Nr. 4080.

14-242040

Anlegen von Spanngummi, je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich


Hinweis: Nicht abrechenbar für das Gebiet der zu behandelnden Zähne, der Ansatz erfolgt für den Zahnbereich, den der Kofferdam umfasst. Im vorliegenden Fall handelt es sich um 2 Kieferhälften (Regio Zähne 14-24) 
2x GOZ-Nr. 2040, je Sitzung

2
OK5170Anatomische Abformung des Kiefers mit individuellem Löffel bei ungünstigen Zahnbogen- und Kieferformen und/oder tief ansetzenden Bändern oder spezielle Abformung zur Remontage, je Kiefer

Hinweis: Bereits das Individualisieren eines konfektionierten Löffels erfüllt den Leistungsinhalt der GOZ-Nr. 5170.

1
Abformungsmaterial gem. § 4 Abs. 3 GOZ
12, 11, 21, 222270Provisorium im direkten Verfahren mit Abformung, je Zahn oder Implantat, einschließlich Entfernung4
12, 11, 21, 222200GOZ 2200 Versorgung eines Zahnes oder Implantats durch eine Vollkrone4
12, 11, 21, 222197Adhäsive Befestigung (plastischer Aufbau, Stift, Inlay, Krone, Teilkrone, Veneer, etc.)4

 

Weitere Hinweise:

  • Erfolgte die Präparation/Eingliederung in einer Sitzung aufgrund der im CAD/CAM (z. B. Cerec®) angefertigten Veneers, wird für die optisch elektronische Abformung die GOZ-Nr. 0065 je Kieferhälfte oder Frontzahnbereich angesetzt, die GOZ-Nr. 5170 ist daneben nicht berechnungsfähig. Die Anästhesieleistungen (GOZ-Nr. 0080/0090), Anlegen von Kofferdam (GOZ-Nr. 2040) sind lediglich für eine Sitzung anzusetzen.
  • Weitere Begleitleistungen können zusätzlich berechnet werden, z. B. Untersuchungen, Beratungen, Röntgendiagnostik, Entfernen harter/weicher Beläge, Vitalitätsprüfung usw.

 

Chefredakteurin Andrea Zieringer

Weitere "Abrechnungs-Tipps" lesen Sie hier.