Abrechnung Zahnmedizin
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahnmedizin.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
Suche in: Tipps
  • Alle Rubriken
  • GOZ
  • Bema
  • Festzuschüsse
  • GOÄ
  • Soko
  • gesetze
  • LNZ
  • Tipps
  • Urteile

Unterkieferprotrusionsschiene (UPS) – Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung - voraussichtlich ab Oktober 2021

Laut Beschluss des gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom 20.11.2020 wird die Unterkieferprotrusionsschiene (UPS) im Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) aufgenommen.

Nur bei Vorliegen folgender Voraussetzungen stellt die UPS künftig eine Vertragsleistung dar:
  • eine behandlungsbedürftige obstruktive Schlafapnoe wird diagnostiziert
  • eine Überdrucktherapie konnte nicht erfolgreiche durchgeführt werden
  • die kann nur vom Arzt verordnet werden

Merke:
Der Zahnarzt darf die UPS nicht verordnen!

Abrechnung:
Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es weder BEMA-Nrn. noch BEL II Leistungen für die UPS. 


Andrea Zieringer