Abrechnung Zahnmedizin
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahnmedizin.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
Suche in: Tipps
  • Alle Rubriken
  • GOZ
  • Bema
  • Festzuschüsse
  • GOÄ
  • Soko
  • gesetze
  • LNZ
  • Tipps
  • Urteile

Unterkiefer-Protrusionsschiene – wird künftig ein Bestandteil der vertragszahnärztlichen Versorgung.

Am 20.11.2020 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) den Beschluss gefasst, dass künftig die Unterkiefer-Protruisonsschiene gegen Atemaussetzer beim Schlafen im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen wird.

Eine Unterkiefer-Protrusionsschiene wird vom Zahntechniker individuell hergestellt. Während des Schlafens wird die Schiene vom Patienten getragen. Die Unterkiefer-Protrusionsschiene ist eine zweiteilige verstellbare Schiene, die den Unterkiefer sanft nach vorne drückt, die Atemwege bleiben dadurch frei.

Eine Veröffentlichung im Bundesanzeiger ist noch nicht erfolgt, erst danach kann eine Aufnahme in das Leistungsspektrum er gesetzlichen Krankenversicherung erfolgen.

Hier finden Sie den Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Richtline Methoden vertragsärztliche Versorgung (MVV-RL): Unterkieferprotrusionsschiene bei obstruktiver Schlafapnoe

Hier finden Sie die tragenden Gründe zum Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung (MVV-RL): Unterkieferprotrusionsschiene bei obstruktiver Schlafapnoe

Hier finden Sie die Zusammenfassende Dokumentation des Methodenbewertungsverfahren gemäß § 135 Absatz 1 Satz 1 SGB V: Unterkieferprotrusionsschiene bei leichter bis mittelgradiger obstruktiver Schlafapnoe bei Erwachsenen

Hier finden Sie die Anlage zur Zusammenfassenden Dokumentation des Methodenbewertungsverfahren gemäß § 135 Absatz 1 Satz 1 SGB V: Unterkieferprotrusionsschiene bei leichter bis mittelgradiger obstruktiver Schlafapnoe bei Erwachsenen

Andrea Zieringer