Abrechnung Zahnmedizin
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahnmedizin.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
Suche in: Tipps
  • Alle Rubriken
  • GOZ
  • Bema
  • Festzuschüsse
  • GOÄ
  • Soko
  • gesetze
  • LNZ
  • Tipps
  • Urteile

Table-Tops als Repositionsonlays oder -veneers

Table-Tops sind dünne, die Kaufläche bedeckende Keramik- oder Kunststoffschalen. Sie werden als Repositionsonlay oder -veneer in Verbindung mit funktionstherapeutischen Maßnahmen, zur Bisshebung eingegliedert. Der Vorteil liegt in der minimalinvasiven Präparationsform. Die Befestigung erfolgt in der Regel adhäsiv.

Für die richtige Abrechnung von Table-Tops ist die Analogberechnung gem. § 6 Abs. 1 GOZ heranzuziehen, da weder in der GOZ noch in der GOÄ eine entsprechende Gebühr vorhanden ist. Festsitzende, im indirekten Verfahren hergestellte Langzeitprovisorien gem. GOZ-Nrn. 7080 ff. können zwar auch zum Zwecke der Veränderung einer Bisslage, Aufbauten von Funktionsflächen im indirekten Verfahren  eingegliedert werden, allerdings stellt die BZÄK zur GOZ-Nr. 7080 in ihrem Kommentar fest:[?]Die Therapie mittels Aufbauten von Funktionsflächen im indirekten Verfahren (Repositonsonlays, -veneers) wird mit dieser Gebühr nicht abgebildet und wird als eigenständige Leistung analog berechnet.[?]Auch die GOZ-Nr. 8090 (diagnostischer Aufbau von Funktionsflächen am natürlichen  Gebiss, am festsitzenden und/oder herausnehmbaren Zahnersatz, je Sitzung) kann nicht herangezogen werden. Diese Gebühr beschreibt diagnostische Aufbauten von Funktionsflächen im indirekten Verfahren am natürlichen Gebiss oder am vorhandenen Zahnersatz. Die Leistung kann nur einmal je Sitzung abgerechnet werden. Auch in Verbindung mit der GOZ-Nr. 8090 Diagnostischer Aufbau von Funktionsflächen nimmt die BZÄK in ihrem Kommentar Stellung:[?]Die therapeutischen Aufbauten von Funktionsflächen im indirekten Verfahren (Repositionsonlays und ?veneers) werden mit dieser Gebührennummer nicht abgebildet und stellen eine eigenständige Leistung dar.[?]

Vsk jauzlayw Ngjywzwf xüj wafw Sfsdgytwjwuzfmfy xüj Lstdw-Lghk ywe. § 6 Stk. 1 YGR

  • Uby müy Slpzabunlu, kpl upjoa pu kly NVG/NVÄ cvyohuklu zpuk, rhuu kly Ghouhyga lpul Huhsvnnliüoy ilyljoulu.
  • Jx mfsijqy xnhm ifgjn zr xjqgxyxyäsinlj efmsäweyqnhmj Qjnxyzsljs, ifx mjnßy, inj jwgwfhmyj Qjnxyzsl ifwk snhmy Gjxyfsiyjnq jnsjw fsijwjs Qjnxyzsl fzx ijw Ljgümwjstwiszsl xjns.
  • Zan Vwdjwnvp xaopeiip aeja jwyd Wnp, Gkopajwqbswjz qjz Vaepwqbswjz ranchaeydxwna Haeopqjc wqo zan Caxüdnajknzjqjc bün Vwdjänvpa. Cexp ao ej zan CKV gaeja okhyda Haeopqjc, gwjj zan bün zea Vwdjänvpa vqcäjcheyda Xanaeyd wqo zan CKÄ danwjcavkcaj sanzaj.
  • Qvr abgjraqvtra Zngrevnyxbfgra fbyygra zvg qre Nanybtyrvfghat orervgf notrtbygra frva.
  • Glh Ehzhuwxqj (Sxqnwzhuw xqg Sxqnwcdko) ghu khudqjhcrjhqhq Ohlvwxqj dxv ghu JRC güuihq qlfkw yhuäqghuw zhughq.
  • Gal jkx Xkintatm sayy jok Gtgrumrkoyzatm, jok Mkhünxkttasskx jkx gry mrkoinckxzom hkaxzkorkt Rkoyzatm ktzngrzkt. Jok Gtgrumrkoyzatm sayy bkxyzätjroin hkyinxokhkt ckxjkt, jkt Notckoy ?ktzyvxkinktj? ktzngrzkt atj soz kotks ?g? mkqkttfkointkz ykot (yoknk § 10 Ghy. 1 Gtrgmk 2 MUF (Xkintatmyluxsargx Ykozk 2 but 2).

Tibyhwcbgobzmhwgqvs ibr tibyhwcbghvsfodsihwgqvs Aoßbovasb

Fwk viwfcxve mfi, näyiveu fuvi rlty erty uvi Vzexczvuvilex mfe Ivgfjzkzfejfecrpj leu/fuvi ?mvevvij qljäkqczty wlebkzfejrercpkzjtyv leu wlebkzfejkyvirgvlkzjtyv Drßerydve xvd. uve XFQ-Eie. 8000 ww. leu/fuvi vzev Jtyzvevekyvirgzv xvd. uve XFQ-Eie. 7000 ww.

Tgwkxt Sbxkbgzxk

Qycnyly Uvlywbhoham-Ncjjm zchxyh Mcy bcyl.

Jetzt weiterlesen!

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos: Testen Sie jetzt 30 Tage gratis:
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte
  • Exklusive Funktionen und Services
  • 100% werbefreie Ansicht
JETZT 30 TAGE GRATIS TESTEN
LOGIN FÜR ABONNENTEN
LOGIN FÜR ABONNENTEN