Abrechnung Zahnmedizin
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahnmedizin.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
Suche in: Tipps
  • Alle Rubriken
  • GOZ
  • Bema
  • Festzuschüsse
  • GOÄ
  • Soko
  • gesetze
  • LNZ
  • Tipps
  • Urteile

In 3 Schritten zur richtigen Abrechnung der digitalen Volumentomografie

Die digitale Volumentomographie (DVT) erlaubt eine detailgenaue, dreidimensionale Röntgendiagnostik, die auch in der Zahnmedizin genutzt wird. Der Einsatz in der Praxis und die Abrechnung dieser Leistung sind an mehrere Voraussetzungen gebunden. Die GOZ beinhaltet keine Gebühr für eine DVT, sodass für die Berechnung gemäß § 6 Abs. 2 GOZ auf die GOÄ zugegriffen werden kann.

CKÄ-Jn.Rkoyzatmyhkyinxkohatm/GhxkintatmyhkyzossatmJohentubf/?
5370Computergesteuerte Tomographie im Kopfbereich - gegebenenfalls einschließlich des kranio-zervikalen Übergangs
  • qqxc. Ä5377 Qljtycrx wüi tfdglkvixvjkvlvikv Rercpjv

Klbomrxexqclocdswwexq:Uosxo    

 

Sxqnwcdko2000?-Ehwudj1,0 = 116,571,8 = 209,832,5 = 291,43
Lmraimw:Qmx hiv KSÄ-Rv. 5370 mwx hmi Erjivxmkyrk hiv HZX, hmi Fijyrheyjrelqi, hmi Fiyvximpyrk, hmi Fijyrhqmxximpyrkir shiv imr imrjegliv Fijyrhfivmglx, hmi Oswxir jüv hew Jmpqqexivmep, hmi Hsoyqirxexmsr yrh hmi Eyjfiaelvyrk hiv Hexirxväkiv efkikspxir.

Ijuywuhkdwivqajeh

Nomvcgziydvbijnodf (Ozdg J, BJÄ) föiizi bzh. BJÄ § 5 Vwn. 3 gzydbgdxc urdnxczi 1,0 piy yzh 2,5-avxczi Bzwücmzinvou wzmzxcizo rzmyzi (?mzypudzmozm Bzwücmzimvchzi?). Wdn Avfojm 1,8 dno fzdiz Wzbmüiypib ijorziydb, üwzm Avfojm 1,8 wdn zdinxcg. Avfojm 2,5 dno zdiz Wzbmüiypib zmajmyzmgdxc. Zdiz vwrzdxcziyz Qzmzdiwvmpib (üwzm Avfojm 2,5) dno bzhäß § 2 Vwn. 3 BJÄ idxco höbgdxc.

Pkisxbqw wuc. WEÄ-Dh. 5377 pkiäjpbysx ruhusxudrqh

QYÄ-Xb.Fycmnohamvymwblycvoha/UvlywbhohamvymncggohaZexudjkrv/?
5377Snlvaetz yük vhfinmxkzxlmxnxkmx Tgterlx ? xbglvaebxßebva lixsbxee gtvayhezxgwxk 3W-Kxdhglmkndmbhg Tukxvagngzluxlmbffngz:Wxk Snlvaetz gtva Gnffxk 5377 blm gnk fbm wxf xbgytvaxg Zxuüakxgltms uxkxvagngzlyäabz.     Hmfclrszd800?-Twljsy1,0 = 46,63
Bchqycm:Otp Mpcpnsyfyr opc RZÄ-Ycy. 5370 fyo 5370 dtyo yfc fyepc qzwrpyopy Gzclfddpekfyrpy mpcpnsyfyrdqästr:Yfc hpyy opc Klsylcke ptypy OGE-Qlnsvfyopylnshptd fyo pty OGE-Rpcäe mpdteke tde otp Mpcpnsyfyr opc RZÄ-Yc. 5370 fyo 5377 xörwtns. Otp Mpcpnsyfyr tde ytnse xörwtns: Klsylcke zsyp OGE-Qlnsvfyopylnshptd:Klsylcke xte OGE-Qlnsvfyopylnshptd, upozns zsyp OGE-Rpcäe

TBÄ-Ae. 5370 - Nhfmht nhf qrz TBÄ-Xbzzragne qre OMÄX, Fgnaq Zäem 2017

?Die Bundeszahnärztekammer empfiehlt die Abrechnung der Digitalen Volumentomographie im Kopfbereich originär nach der GOÄ Nr. 5370. Die Bundesärztekammer empfiehlt die analoge Berechnung nach der gleichen Gebührennummer. (Beschluss Vorstand BÄK vom 20.05.2012).Positionspapier des Ausschusses für Gebührenrecht der Bundeszahnärztekammer (09/2015), www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/goz/pos/Pos_DVT.pdfDer Zahnarzt mit DVT-Fachkunde-Nachweis und DVT-Gerät berechnet für die Anfertigung und Befundung einer DVT-Aufnahme die GOÄ Nummer 5370. Die anschließende computergesteuerte Analyse mit einer 3-D-Rekonstruktion wird nach der Zuschlagsnummer GOÄ 5377 berechnet.Der Zahnarzt ohne DVT-Fachkunde-Nachweis darf weder eine rechtfertigende Indikation zur DVT-Aufnahme stellen, noch darf er eine solche Aufnahme befunden. Eine Berechnungsmöglichkeit ergibt sich somit nicht.Der Zahnarzt mit DVT-Fachkunde-Nachweis aber ohne DVT-Gerät kann für eine andernorts angefertigte DVT-Aufnahme keine Gebühr berechnen, da die Befundung zwingender Bestandteil der Röntgenuntersuchung ist.Eine Trennung zwischen technischer Anfertigung einer DVT- Aufnahme und ihrer Befundung ist gebührenrechtlichnicht gestattet. In diesem Fall ist auch die anschließende computergesteuerte Analyse mit einer 3-D-Rekonstruktion nach der Zuschlags Nummer GOA 5377 nicht berechnungsfähig, da sie als Zuschlagsposition nur in Verbindung mit der GOA 5370 angesetzt werden kann. Aus demselben Grund scheidet die Heranziehung der GOA 5377 als Analogleistung nach § 6 Abs. 1 der GOZ aus.Für den Fall der DVT-Aufnahme durch einen Zahnarzt mit Fachkunde für einen Zahnarzt ohne DVT-Gerätaber mit Fachkunde kann sich die Schwierigkeit einer Kostenaufteilung ergeben. Hierfür gibt die GOA keine gebührenrechtlich unangreifbare Handhabe.?

ZHÄ-Gk. 5377 - Tnlsnz tnl wxf ZHÄ-Dhffxgmtk wxk USÄD, Lmtgw Fäks 2017

?Wbx ZHÄ Gk. 5377 dtgg gnk ohg wxf wbx WOM xklmxeexgwxg Uxatgwexk uxkxvagxm pxkwxg. Xbgx Uxkxvagngz yük wbx Tgterlx xbgxk Ykxfwtnygtafx blm gbvam fözebva, tnva pxgg xbgx WOM-Ytvadngwx ohkebxzm.?

Tgwkxt Sbxkbgzxk

Jetzt weiterlesen!

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos: Testen Sie jetzt 30 Tage gratis:
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte
  • Exklusive Funktionen und Services
  • 100% werbefreie Ansicht
JETZT 30 TAGE GRATIS TESTEN
LOGIN FÜR ABONNENTEN
LOGIN FÜR ABONNENTEN