Abrechnung Zahnmedizin
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahnmedizin.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
Suche in: Tipps
  • Alle Rubriken
  • GOZ
  • Bema
  • Festzuschüsse
  • GOÄ
  • Soko
  • gesetze
  • LNZ
  • Tipps
  • Urteile

Bonusregelung bei unter 18-jährigen Patienten in Coronazeiten:

Kinder und Jugendliche benötigen je Kalenderhalbjahr einen Eintrag im Bonusheft, um die Bonusregelung bei einem notwendigen Zahnersatz voll ausschöpfen zu können.

Wenn Kinder und Jugendliche auf Grund der Covid-19-Krise im ersten Kalenderhalbjahr 2020 die Vorsorgeuntersuchung gem. § 55 Abs. 1 SGB V nicht wahrnehmen konnten, bleibt deren Bonusanspruch trotzdem weiterhin bestehen, sofern keine weiteren Einträge fehlen.

Konnten unter 18-Jährige die Untersuchung im ersten Kalenderhalbjahr 2020 auf Grund der Covid-19-Pandemie nicht wahrnehmen, empfehlen der GKV-Spitzenverband und die KZBV Zahnärzten, den fehlenden Eintrag bei unter 18-Jährigen bei deren nächsten Praxisbesuch nachzutragen, um so Unklarheiten bei einer künftigen Festsetzung der Festzuschüsse zu vermeiden. Den gesetzlichen Krankenkassen wird empfohlen, entsprechend zu handeln.

Erwachsene Patienten benötigen lediglich einen Eintrag je Kalenderjahr im Bonusheft und sind deshalb von der Regelung zum jetzigen Zeitpunkt nicht betroffen, da der Vorsorgetermin auch im zweiten Kalenderhalbjahr erfolgen kann.  

Andrea Zieringer