Abrechnung Zahnmedizin
Kontakt
0049 (0) 7433 / 952-208
Stefan Lorch, Produktberater
0049 (0) 7433 / 952-777
Standardgebühren ins dt. Festnetz
beratung@abrechnung-zahnmedizin.de
Ihre E-Mail wird umgehend beantwortet
Callback-Service
Wir rufen Sie gerne zurück!
WhatsApp
Suche in: Tipps
  • Alle Rubriken
  • GOZ
  • Bema
  • Festzuschüsse
  • GOÄ
  • Soko
  • gesetze
  • LNZ
  • Tipps
  • Urteile

Änderungen (Vereinfachung) zur Verordnung von Heilmitteln durch Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte zum 01. Oktober 2020

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) veröffentlicht heute (21.07.2020) eine Pressemeldung, in der sie die Änderung der Verordnung von Heilmitteln durch Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte zum 01.10.2020 bestätigt.

Zuvor hatte bereits der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) am 14. Mai 2020 Änderungen der Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte (HeilM-RL ZÄ) beschlossen.

Die Pressemitteilung der KZBV ist hier abrufbar:

Der GBA stellt ein Servicedokument zur Änderung der HeilM-RL ZÄ mit sichtbar eingearbeiteten Änderungen als PDF zur Verfügung.

Sie können dieses Servicedokument hier abrufen:

oder sich hier direkt als PDF-Datei herunterladen.

 

Kurze Zusammenfassung der wichtigsten Änderungen:

  • Orientierende Behandlungsmenge: Weiterhin wird eine Summe der Behandlungseinheiten definiert, mit der das angestrebte Behandlungsziel in der Regel erreicht werden kann. Diese orientierende Behandlungsmenge ergibt sich Indikationsabhängig aus dem Heilmittelkatalog.
  • Wurde das angestrebte Therapieziel mit der orientierenden Behandlungsmenge nicht erreicht, sind für denselben Verordnungsfall zusätzliche Verordnungen möglich.
  • Die Behandlung hat künftig innerhalb von 28 Kalendertagen nach Verordnung zu beginnen, nicht wie bisher 14 Tage.
  • Maßnahmen zur Schlucktherapie wurden hinzugefügt.
  • Der Maßnahmenkatalog wurde angepasst.

Genauere Hinweise zur Änderung folgen in einem weiteren Topthema.

 

Andrea Zieringer